RantVideospiel

Nintendo Switch – freu dich doch!

Nintendo Switch

In unserem letzten Podcast habe ich ja schon die eine oder andere kritische Bemerkung eingeschoben. Um gleich mit einer davon aufzuräumen: Ja der 3DS war aus heutiger Sicht KEIN Flopp, ABER der 3DS musste, um es soweit zu bringen massiv unterstützt werden. Das gelang einerseits durch eine vorgezogene Preisreduzierung (zum ersten Mal in der Geschichte musste Nintendo ein Handheld UNTER Gewinn verkaufen) und andererseits eine aufgestockte Software-Bibliothek (die zu Lasten der WiiU ging, da von dort Entwickler abgezogen wurden).

Darum habe ich mir die Freiheit genommen, den 3DS als Flopp zu bezeichnen, auch wenn er mittlerweile im Gewinnbereich ist (auf die gesamte bisherige Lebensdauer bezogen).

Es ist auch nicht so dass ich Nintendo keinen Erfolg vergönnt wäre. Wir brauchen Nintendo. Einerseits etablieren sie immer wieder neue Standards (früher: Analogstick, Schultertasten, Trigger, Rumble, heute: Dualscreen-Gaming, Motioncontroll, Offscreen-Gaming), andererseits bringen sie immer wieder neue begeisterte mit ihren altersübergreifenden & immer wieder topbewerteten Franchises. Ich wurde nur mit PC-Gaming groß und habe deswegen keine so große Bindung zu vielen Nintendo Marken und betrachte manches etwas kritischer als es sein müsste.

Leider liefert BigN immer wieder selbst Steilvorlagen wie aktuell die Markteinführung der Switch. Nein damit meine ich nicht mal den fraglichen Werbespot. Dieses leicht weltfremde Filmchen ist nur die Spitze des Eisbergs.

Da kündigt man mehr als 1 Jahr vor Release den Nachfolger der (damals schon) schleppend laufenden WiiU an und lässt dann Besitzer dieser “alten Kiste” im Regen stehen. Gut damals war noch nicht so klar ob die als NX angekündigte Plattform die WiiU oder vielleicht doch eher den 3DS ersetzt, nur solche Zweifel leistet man sich schon nicht, wenn die Plattform gut läuft. Geschweige denn, wenn weder die Verkaufszahlen, noch die Software welche diese ankurbeln sollen da sind.

Pechvogel WiiU

Dann nimmt man dem letzten AAA-Hit aus eigenen Hause für die “sterbenden Plattform” auch noch den letzten Wind aus den Segeln, indem man es ein Jahr vor Release gleichzeitig für die Nachfolgeplattform ankündigt und verschiebt den Release um für diese als Launchtitel herzuhalten.

Nur um das in Relation zu stellen: das wäre ähnlich wie wenn Sony auf der E3 2012 zu The Last of Us gesagt hätte “ach ja das erscheint nicht kommendes Jahr, sondern erst 2014 auch auf der PS4 … Freude!”

aus dem großen Hit der WiiU wurde (auch) ein Launch-Titel für die Switch
aus dem großen Hit der WiiU wurde (auch) ein Launch-Titel für die Switch

Nun wurde die Switch offiziell enthüllt, aber statt auf einem großen Event der versammelten Presse, beschränkte man sich auf einen Werbespot und sagte dann “tja und darüber hinaus alles nächstes Jahr”.

Die Kunden wissen nicht ob ihre aktuell, oder demnächst erhältlichen WiiU Spiele auf der Switch laufen werden. Sie wissen nicht ob das “Tablet” einen Touch-Controller hat. Sie wissen nicht wie leistungsstark das Ding im TV-Betrieb ist, sie wissen nicht wie lange der Akku hält und und und und.

Das hier ein giftiges Klima entsteht sieht man meiner Meinung nach schon durch den Umgang mit selbst den kleinsten Info-Fetzen. Sei es durch Insider, oder durch Entwickler die sich vermutlich selbst fragen was das soll.

vermeintlicher NX Prototyp
vermeintlicher NX Prototyp

Nochmal – ich will dass Nintendo mit der Switch Erfolg hat. Ich bin vielleicht nicht der erste Abnehmer, da ich nicht viel unterwegs bin und einige WiiU-Titel aktuell für das Ding neu aufgelegt werden.

Es macht ja auch Sinn aus den Augen von Nintendo: musste man bei 3DS und WiiU die eigenen Teams noch aufteilen und hat gerade auf der WiiU gesehen, dass dies nicht immer Zeit/Qualität zu Gute kommt, welche HD-Titel nun mal benötigen, kann man hier quasi die gesamte Belegschaft auf eine Plattform konzentrieren. Wer weiß außerdem, was sie nicht noch als Überraschung haben und wie die Konkurrenz darauf reagieren muss.

Sieht dann doch anders aus als die Leak andeuteten
Sieht dann doch anders aus als die Leak andeuteten

Umso trauriger sehe ich nun aber leider das sehr tollpatschige Vorgehen der Japaner hierbei. Und warum man hier noch immer so unflexibel ist, auf Entwicklungen außerhalb der eigenen 4 Wände verstehen nur die Chefs dort. Das eine nicht eindeutige Produktpräsentation nach hinten los gehen kann, hat man sehr gut beim vermeintlichen Wii-Add-On WiiU gesehen. Aber auch ein Beharren auf dem eigenen Vorgehen kann nach hinten los gehen.

Entsprechend hohe Hoffnungen setze ich auf einen großen Vorstellungs-Event im kommenden Jahr und dass auch mich Nintendo wieder abholt und nicht noch mehr verunsichert.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.