NewsVideospiel

Assassin’s Creed: Origins – neue Informationen und ein Release Termin

Und auch hier ist schon viel Katze aus dem Sack. Via Reddit sind Informationen aus der aktuellen Gameinformer ins Netz getrudelt. Wie die Überschrift vermuten lässt, wird das neu AC auf den Namen Origins hören und im ägyptischen Reich zur Zeit von Kleopatra spielen. Der Held wird Ba-yek heißen und ist ein Medjau (Polizist, Anführer) von einem bisher unbekannten Charakter unterstützt.

Im weiteren schreibt Gameinformer über vielerlei Gameplay Aspekte. Da wird es natürlich bekannte Mechaniken geben, aber wohl auch Neuerungen, die man wohl aus anderen erfolgreichen Marken kennen soll. Wir zitieren gerne die Kollegen von gamefront.de, denn die haben das Ganze schon schön zusammengefasst. Erscheinen soll das Spiel in den USA am 27. Oktober 2017.

– Der Held heißt Bayek. Er ist in den 30er Jahren und ein Medjau, was ein Soldat, Polizist oder Karawanenführer sein kann. Bayek ist aber nicht der einzige spielbare Charakter. Der zweite Charakter bleibt vorerst jedoch geheim.

– Das Spiel handelt während der Herrschaft von Kleopatra in Ägypten.

– Es gibt große und kleine Städte mit vielen Sehenswürdigkeiten, einschließlich Alexandria und Memphis. Auch in Nildelta kommt der Spieler, das reich an Pflanzen ist und in dem sich viele Tiere aufhalten. Die Sphinx ist enthalten, ebenso der Pharos (Leuchtturm) von Alexandria.

– Die Arbeiten begannen Monate vor der Unity-Veröffentlichung. Creative Director Jean Guesdon sagte dem Team zuerst, das sie alles vergessen sollten, was sie bisher über Assassin’s Creed wussten und dann ihre Ideen vortragen sollten. So entstand auch der Schauplatz Ägypten.

– Alle Features der Serie wurden hinterfragt und es wurde geprüft, ob sie heute noch Sinn machen oder einfach nur aus “nostalgischen Gründen” immer und immer wieder in neuen Assassin’s Creed-Spielen auftauchen.

– Guesdon sagt, dass Origins beweisen soll, dass sich die Serie trotz Black Flag – das er als Unfall bezeichnet – weiterentwickeln kann.

– Game Informer spielete eine Demo mit einer Mission, die etwa nach 15 Spielstunden auftaucht. Darin heißt die Zielperson “The Crocodile”.

– Das Kampfsystem ist komplett neu. Es basiert stärker auf verschiedene Trefferzonen (Hitbox), Counter wurden gestrichen.

– Im Kampf füllt sich eine Adrenalin-Anzeige. Sobald sie voll ist, drückt man beide Angriffstasten für eine besonders starke Attacke.

– Bayek kann mit zwei Waffen gleichzeitig kämpfen. Auch mit bloßen Händen kann er einen Feind attackieren.

– Mit einem Schild wehrt Bayek Pfeile ab. Stecke Pfeile von Gegnern in seinem Schild fest, kann er sie entfernen und mit seinem Bogen verwenden.

– Die KI wurde vollständig überarbeitet.

– Es gibt keine Minikarte, aber einen Kompass ähnlich Elder Scrolls. Sobald interessante Gebiete auftauchen, werden sie als Punkte auf dem Kompass eingeblendet. Die Entwickler entschieden sich für den Kompass, damit die Spieler sich mehr auf die Welt konzentrieren können.

– Zum Rennen muss keine Taste gedrückt werden, weil hierfür nur der Analogstick verwendet wird.

– Die Hintergrundgeschichte soll ein Geheimnis sein.

– Eagle Vision hebt Objekte und keine Feinde hervor.

– Der Spieler kann auf alles hinaufklettern.

– Nicht-Spieler-Charaktere (NPCs) gehen einem Tag-Nacht-Rhythmus nach: Sie essen, schlafen, arbeiten, usw.

– Ein Adler – er heißt Senu – soll sich auch steuern lassen. Er ist ein Gefährte von Bayek. Drückt man das digitale Steuerkreuz nach oben, zoomt die Kamera hoch in die Luft. Jetzt sieht man Senu über Bayek kreisen, der sich vollständige steuern lässt. Auf diese Weise kann man z.B. Feinde entdecken. Mit der linken Schultertaste schwebt Senu direkt über Bayek, so dass man die Kamera frei drehen und sich in Ruhe umschauen kann.

– Bayek kann auf einem Kamel oder Pferd reiten und auch von dort mehrere Pfeile mit seinem Bogen gleichzeitig abfeuern.

– Die Tasten für den Angriff sind die rechte Schultertaste und eine der vier oben liegenden Tasten. Mit der X-Taste (auf der PS4) weicht man im Kampf aus.

– Die linke Schultertaste erfasst ein Ziel.

– Zu den Waffen gehören zahlreiche verschiedene Schwerter, Messer, Speere, Pfeil & Bogen, Dolche, uvm.

– Im Meer kann man Schätze in versunkenen Schiffen bergen, ebenso in Ruinen. Es sind 20 Grabstätten, Pyramiden und Tempel zum erforschen enthalten, die Puzzles und mehr umfassen.

– Wilde Tiere greifen sich gegenseitig an (z.B. ein Löwe ein Nilpferd). Sie attackieren auch den Spieler, wenn er nicht aufpasst. Er kann sich ihre Aggression aber zunutze machen.

– Bei der Ausrüstung kann man verschiedene Teile verbessern, indem man neue Materialien herstellt. Auf diese Weise lassen sich Armschutzplatten, Brustpanzer, usw. verbessern.

– Waffen nutzen sich nicht ab oder werden zerstört. Zwichen den Waffen wechselt man mittels Digital-Kreuz.

– Unerwünschte Waffen lassen sich verkaufen oder auseinander bauen, um damit wertvolle Materialien zu erhalten.

– Bayek kann verschiedene Kleidung tragen, darunter auch ein goldenes Anubis Outfit mit Maske. Ein anderes Outfit wurde von Mumie inspiriert, aber mit mehr Stil. Die Kleidung bekommt man durch Quests oder in Geschäften. Die Kleidung verleiht ihm aber keine neuen Fähigkeiten.

– Es gibt ein Level-System wie in einem Rollenspiel, dessen Level-Grenze bei 40 liegt.

– Wer mit Level 10 einen Boss mit Level 40 angreift, muss sich auf einen längeren Kampf einstellen: Der Feind ist nicht mit ein, zwei Attacken besiegt.

– Ein “Loot System” ist vorhanden, bei dem man gewöhnliche, seltene und legendäre Items finden kann: So kann man Waffen erhalten, die Gegner bei einem Schlag vergiften oder sie in Brand setzen.

– Man kann nicht länger einen “One Hit” bei einem sehr viel stärkeren Feind mit dem versteckten Messer landen.

– Spezielle Tasten für “Free Running” hoch oder runter wurden entfernt.

– Die Puzzles sind wieder vorhanden, die eine größere Herausforderung darstellen sollen und weniger auf Schalter setzen.

– In Arenen gibt es Kämpfe von Gladiatoren.

– Die Fähigkeiten kann man in den Bereichen Krieger, Jäger und Seher ausbauen.

– Das Spiel wird für Project Scoprio optimiert und konnte in wenigen Wochen auf der Microsoft-Konsole in 4K entwickelt werden.

– Geplante Versionen von Assassin’s Creed Origins sind:

* Gold Steelbook (Deluxe Pack, Season Pass, Steelbook): USD 109,99
* Gold (Deluxe Pack, Season Pass): USD 99,99
* Deluxe (Deluxe Pack): USD 69,99
* Standard: USD 59,99

– Vorbesteller erhalten die Bonus-Mission “Secrets of the First Pyramids”.

Tags:

One comment

  1. […] die das Spiel am Ende haben wird. Wer mehr zu Assassin’s Creed Origins erfahren möchte, kann hier […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.