AngespieltRollenspieleVideospiel

**Spoiler** Divinity Original Sin 2 – die ersten 2 Spielstunden (Video/Text)

Divinity Original Sin 2 hat mittlerweile sogar den Dauerbrenner PlayerUnknown’s Battlegrounds überholt und brilliert mit seinem Pen & Paper Storymodus.

Hier könnt ihr euch die ersten beiden Spielstunden zu Divinity Original Sin 2 anschauen.

https://www.youtube.com/watch?v=TTUBKwDlTaQ

Leider wird es erst nächste Woche eine deutsche Übersetzung geben. Mit ihren hunderttausend Zeilen Text haben die Entwickler und somit auch die Übersetzer wohl doch mehr Arbeit vor sich, als sie zu Anfang gedacht haben.

Aber das ist alles nicht so schlimm, denn Divinity macht dieses kleine Makel in Nullkommanichts wieder wett.

Doch nun zur Geschichte…

Alles beginnt mit einer bösen Hexe, die zusammen mit anderen Magiern auf einem Schiff “verstummt” wird, d.h. sie bekommen ein magisches Halsband, das jeglichen  Magieeinsatz blockiert. Diese böse Quellmagierin hält das aber nicht davon ab, jemanden an Bord mit ihrer Magie zu töten…

Als unsere Charakter aufwachen, müssen sie zuerst herausfinden, wer den Mord begangen hat und werden dies bitter bereuen. Sobald sie nämlich die Quellmagierin zur Rede stellen, entfesselt diese ein fürchterliches Monster auf das Schiff, das langsam aber sicher untergeht.

Unsere Helden müssen also einen Weg hinausfinden und sich überlegen, ob sie die anderen Schiffsbewohner retten oder nur nach sich selbst Ausschau halten und schleunigst verschwinden.

Natürlich wollen unsere Helden nicht die wenigen Magier im Stich lassen, die sich auf dem Schiff befinden und auch die anderen Menschen, Elfen, Zwerge und Echsen müssen ihrer Ansicht nach gerettet werden. So machen sie sich auf einen Kampf auf Zeit bereit, den sie noch bitterlich bereuen werden.

Letzendlich bricht das Schiff unter der Last des Monsters zusammen. Zwar waren unsere beiden Helden in der Lage, die meisten zu retten, sich selbst jedoch, konnten sie nicht mehr retten. So fallen sie ins tückische Meer und wachen erst wieder an einem Strand auf.

Nach ein paar Erkundigungen merken sie, dass sie sich auf Fort Joy befinden, einer kleinen Gefangeneninsel, die von grausamen Magistern bewacht wird. Auf der Suche nach einem Weg von der Insel, treffen sie immer wieder auf jene, die sie zuvor auf dem Schiff gerettet haben u.a. auch den roten Prinzen, Fane, Sebille, The Beast und Ifan.

Unsere Helden können nicht allen gleichzeitig helfen, so entschließen sie sich, dem Untoten Fane und dem roten Prinzen auszuhelfen, sodass diese ihnen bei der späteren Flucht von der Gafangeneninsel behilflich sind. Sowohl Fane als auch der Red Prince geben sich dabei äußerste Mühe im Kampf gegen Riesenkröten, Maden und Magister.

Fane möchte im Austausch gegen seine Hilfe, dass wir ihm bei der Suche nach anderen seiner Art helfen. Der rote Prinz ist auf der Suche nach einem Traumwanderer, der ihm helfen soll, seine Zukunft auf einem Thron auszukundschaften. Sebille möchte diesen Traumwanderer jedoch Tod sehen, weil er sie versklavt und misshandelt hat und sie nur mit Mühe und Not entkommen konnte, bevor sie noch mehr ihrer Rasse töten musste. Leider haben wir dem roten Prinzen zuerst zugesagt und er war es auch nicht, der uns eine Klinge an den Hals gehalten hat. So beschlossen unsere Helden, sie einfach umzubringen. Lohse, eine unserer Helden, hatte mit diesem Manöver keinerlei Probleme. Immerhin ist ihr vorher schon ein Kind davon gelaufen, das ihr Spiegelbild erblickt hat und darin eine Art “Dämon” gesehen haben will.

Was mit The Beast und Ifan bislang geschehen ist, wissen unsere Helden noch nicht. Sicherlich werden sich diese aber noch einmal blicken lassen.

Auch wenn es unsere Helden bislang noch nicht von der Insel geschafft haben, sind sie dennoch einen Schritt weitergekommen, haben hilflosen Müttern Frieden gebracht und Magistern bei der Suche nach Untoten geholfen.

Ob unsere Helden den steinigen Weg in die Freiheit noch finden werden, erfahrt ihr, wenn das Abenteuer weitergeht.

Tags:

9 comments

  1. […] Hier findet ihr den ersten Teil der Reise: Divinity Original Sin 2 – Angespielt #1 […]

  2. […] ist der dritte Logbucheintrag, Teil I (DOS 2 – Angespielt #1) und Teil II (DOS 2 – Angespielt #2) handelten von dem Schiffsbruch und der Gefangeneninsel […]

  3. […] Leider kommt Divinity Original Sin 2 nicht für die Nintendo Switch, aber ab August können auch Xbox- und PlayStation 4-Spieler endlich versuchen den Voidwoken auf die schlieche zu kommen. Wenn ihr nicht warten könnt findet ihr unsere ausführliche Angespielt-Reihe hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.