NewsVideospiel

EA schließt Visceral Games

Zack. Bumm. Und aus die Maus. Der Entwickler der [amazon_textlink asin=’B001DZF36W’ text=’Dead Space‘ template=’ProductLink’ store=’pixeltypde00-21′ marketplace=’DE’ link_id=’12067bad-b3d5-11e7-9552-4d7f11e7de7d’] berühmt machte und dann zum grauenhaften Spin-off [amazon_textlink asin=’B00KM3QAIG’ text=’Battlefield Hardline‘ template=’ProductLink’ store=’pixeltypde00-21′ marketplace=’DE’ link_id=’20cb9bfb-b3d5-11e7-b434-cb36bdf04e39′] gezwungen wurde, wird im ersten Schritt verkleinert und schlussendlich geschlossen. Aktuell werden möglichste viele Mitarbeiter aus dem Studio in andere Teams und Projekte von EA verschoben, so EA Worldwide Studios Vice President Patrick Soderlund.

Zuletzt arbeitete man unter dem Projektnamen Ragtag an einem neuen Star Wars Action-Adventure. Dieses Projekt wird nun gänzlich an EA Vancouver übergeben. Der vorherige Plan ein lineares Adventure und eine auf Story basierte Geschichte zu erzählen wurde über Board geworfen. Ein Auszug von seinem offiziellem Statement:

Bringing new Star Wars games to life for every passionate fan out there is what drives us as creators. It’s what has inspired us to deliver the massive new Star Wars Battlefront II experience launching in just a few weeks.  It fuels our live service in Star Wars Galaxy of Heroes.  Making games in the extraordinary Star Wars universe is truly a dream for so many of us at EA, and we have so many more experiences to come for players on every platform.  We want to take the time to get each game right, to make it unique, to make it amazing.

Den Rest vom PR-Geschwafel gibt es hier.

Tags:

One comment

  1. Und ein weiteres Opfer von ea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.