NewsVideospiel

EA Access auch auf weiteren Konsolen?

Bisher ist der hauseigene Service von Electronic Arts nur auf dem PC und der [amazon_textlink asin=’B06Y36MK86′ text=’Xbox One‘ template=’ProductLink’ store=’pixeltypde00-21′ marketplace=’DE’ link_id=’045090ae-c068-11e7-a8f6-75fee37b5450′] verfügbar. Damals lehnte Sony das Angebot ab, weil es den eigenen Qualitätsansprüchen nicht gerecht werden würde. Wendet sich das Blatt nun? Denn EA Access ist erfolgreich und EA-Chef Andrew Wilson äußerte sich wie folgt:

Unsere Abonnenten-Zahl vergrößert sich immer weiter. Ihr solltet euch darauf einstellen, dass wir dieses Model auch auf weiteren Plattformen fortführen.

Demnach kommen nur die [amazon_textlink asin=’B01M4J96DV’ text=’PlayStation 4‘ template=’ProductLink’ store=’pixeltypde00-21′ marketplace=’DE’ link_id=’e9d8e6e4-c067-11e7-8806-fb1ed836219c’] und [amazon_textlink asin=’B01N5OPMJW’ text=’Nintendo Switch‘ template=’ProductLink’ store=’pixeltypde00-21′ marketplace=’DE’ link_id=’f547b026-c067-11e7-8557-99789888bf23′] in Frage, wobei EA auf der Switch bisher nur ein Spiel – FIFA 18 – veröffentlicht hat. Ein bisschen hat das Jahr ja noch Zeit und vielleicht gibt es im Laufe der kommenden Wochen noch konkretere Äußerungen. Der Service gibt Abonnenten Zugriff auf exklusive Spiele und Rabatte.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.