NewsTech

Milliardenklage gegen Spotify

Wixen Music Publishing hält unter anderem die Rechte von Neil Young, The Doors und Santana und wirft dem Musikstreamingdienst Spotify vor, deren Songs – knapp 11.000 auf Spotify – unrechtmäßig zu nutzen. Für jedes Lied verlangt das Unternehmen knapp 125.000 Euro, was zusammengerechnet ca. 1,3 Milliarden Euro macht. Ein verdammt dicker Batzen!

Bereits im vergangenen Mai letzten Jahres hat Spotify einen Fond von über 43 Millionen Dollar eingerichtet, um eine Sammelklage von Musikern abzuwenden. Mit knapp 60 Millionen zahlenden Mitgliedern ist Spotify der größte Anbieter in diesem Sektor.

Quelle

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.