NewsVideospiel

Nerdy Terdy – Thrustmaster bringt euch ein kleines Stück Cockpit nach Hause

Ja unter uns Nerds gibt es jene, die einfach nur spielen. Dann gibt es solche, die sich mit dem entsprechenden T-Shirt, den Socken und dem passenden Schlüppa vor die Konsole setzen. Andere bauen sich ganze Szenerien zu Hause auf um noch tiefer in die Welt einzutauchen. Und irgendwo dazwischen landet die neue Periphere von Thrustmaster. Ein nettes Gimmick für all jene, die ein bisschen mehr spielen wollen.

Das LED-Licht gibt euch alle notwendigen Informationen die ihr während des Rennens braucht und funktioniert gleich mit einer Vielzahl von offiziellen Lenkrädern (T-GT, T500 RS, T300 Series, T150 und T80) – im übrigen auch mit dem DS4-Controller und sowieso zunächst nur in Verbindung mit der PlayStation 4. Zum Launch werden bisher folgende Spiele unterstützt: DiRT 4, WRC 7, F1 2017, Project CARS 2 und Gravel. Weitere sollen noch folgen.

  • 15 eingebaute LEDs für Tachofunktion (RPM)
  • Zentrale numerische Anzeige, die den aktuellen Gang anzeigt
  • Linkes und rechtes alphanumerisches Display mit 4 Zeichen und 14 Segmenten pro Display
  • 6 Rangier-LEDs: 3 links und 3 rechts
  • 3 Drehwähler mit Druckknopf-Funktion
  • An / aus Schalter
  • Einstellbare Helligkeit

Kosten soll der Spaß 149€ und zu wann die Anzeige im Handel erscheint ist noch nicht bekannt.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.