ActionAdventureHypeShooterVideospiel

Fortnite Battle Royal: Do you believe the HYPE? OH YEAH!!!

Überall präsent und es wird immer beliebter. Klar. Ich rede von Fortnite (wie man der Überschrift schon entnehmen konnte). Aber nicht wirklich Fortnite. Das Hauptspiel ist eher Nebensache. Es dreht sich natürlich um den „Battle Royal“-Modus. Der Hype, den Fortnite Battle Royal losgetretten hat, weckte also letztendlich auch mein Interesse und so widme ich die folgenden Zeilen einem Free to Play Spiel. Etwas, was ich bis vor kurzem noch für relativ unwahrscheinlich gehalten hatte.

Über 2 Millionen Spieler sind mittlerweile auf den Servern unterwegs und droht dem bisherigen Platzhirsch PUBG den Thron zu stehlen. Auch etwas, was bis vor kurzem noch undenkbar war, wenn man bedenkt, was PUBG für einen riesen Hype ausgelöst hat. Um ganz ehrlich zu sein, hab ich aber noch nicht wirklich viel PUBG spielen können und trotzdem maße ich es mir an, Erklärungen für das Fortnite Phänomen zu haben. Da wäre zum einen mal, dass es einfach für eine breitere Masse zugänglich ist. Es ist deutlich schneller und Action reicher als PUBG. Puristen finden das vielleicht blöde aber dem sogenannten Mainstream gefällt es. Dann noch die Möglichkeit des Bauens. Dieses Feature lässt dem Spiel eine Tiefe zukommen, die man dem Spiel auf den ersten Blick gar nicht zutraut.

Anfangs fand ich es auch höchst seltsam, wenn jemand in einem Feuergefecht plötzlich eine Wand vor sich aufstellt. Nach wenigen Runden bemerkte ich aber schnell, was für ein geniales und auch taktisches Feature das ganze eigentlich ist. Auf einem Hügel sitzen und Leute auf offenem Feld über den Haufen zu ballern wird dadurch z. B. reichlich schwerer. Mit nur wenigen Klicks bzw. wenigen Knopfdrücken steht plötzlich eine schützende Barrikade vor dem potentiellen Opfer. Ärgerlich, aber das zwingt die Spieler immer wieder auf neue Situationen zu reagieren. Auch geil, wenn sich Teams eine „Airbase“ bauen! Was hab ich stellenweise gestaunt in den ersten Spielrunden. Die Kreativität der Spieler, das Gameplay und und und macht Fortnite zu einem wahren Fest. Das man das ganze dann noch für umme auf die Platte ziehen kann ist dann noch die Kirsche auf dem Sahnetörtchen.

Wenn ich dir (dem Leser/ der Leserin) einen Rat geben darf: Probier es aus! Wenn es dir nicht gefällt, dann lösche es wieder und gut. Allerdings bin ich mir ziemlich sicher das der ein oder andere dann recht schnell versteht was ich genau meine. Auch ich war anfangs mehr genervt von dem Hype und überhaupt nicht gewillt einem F2P Titel (PFFF) eine realistische Chance zu geben. Mittlerweile bin ich aber soweit, dass ich kurz davor bin ein paar € in das Spiel zu investieren. Das liegt aber auch an dem sehr guten Umgang mit der Community seitens Epic Games. Ständig wird gepatcht und stets alles mit der Spielerschaft kommuniziert. Sehr lobenswert das Ganze!

Was der ganze Text hier jetzt soll? Eine Review? Eher ein ausführlicheres angespielt. Am Ende wollte ich einfach mal meine Gedanken zu dem Spiel loswerden und warum auch ich mich diesem Hype nicht mehr entziehen kann. Probiert es einfach mal aus. Es kostet euch nichts und vielleicht sieht man sich dann auf dem Schlachtfeld!

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.