NewsVideospiel

Die PlayStation Experience 2018 fällt aufgrund mangelnder Spiele aus

Sony hat dieses Jahr schon einige gute Videospiele herausgebracht, mitunter Spider-Man, das die Erwartungen der Fans und somit auch der Verkäufe übertroffen hat.

Dieses Jahr könnte Sony zu wenig zeigen, um eine komplette Expo zu finanzieren. Angeblich gäbe es lediglich neues Material zu Dreams und Days Gone – laut Chairman Shawn Layden.

Die Expo hat in der Vergangenheit dazu gedient, die neusten Blockbuster-Videospiele vorzustellen, die dann im nächsten Jahr erhältlich sein werden. Dies lässt den Schluss zu, dass alle anderen Spiele, die sich momentan in der Pipeline befinden, u.a. The Last of Us Part II, Ghost of Tsushima und Death Stranding evtl. nicht vor der nächsten Sony Experience erscheinen werden.

Die PlayStation Experience 2019 dürfte demnach ein ganz schöner Knaller werden.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.