NewsVideospiel

Red Dead Redemption 2 – dein stetiger Begleiter

In wenigen Wochen steht Rockstar Games neues Meisterwerk in den Regalen; gehen wir einfach mal davon aus das es eines wird. Im Interview mit dem EDGE Magazin hat sich der Art Director von RDR 2 Aaron Garbut detailliert über die Arbeit an dem stetigen Begleiter geäußert: Eurem Pferd.

“Wie viele Teile des Spiels hat das Team jahrelang an dem Pferd gearbeitet. Die Persönlichkeit des Pferdes wird sich in seinem Verhalten wiederspiegeln und auf die Welt in einer Weise reagieren, die einzigartig ist für seine Rasse und Ihre Verbundenheit mit ihm. Dein Pferd sollte sich wie eine lebende Kreatur mit eigenem Geist anfühlen, und wir haben viel Zeit damit verbracht, Elemente der Welt zu markieren, damit das Pferd weiß, wohin es gehen möchte und was es vermeiden möchte, genauso wie der Spieler.

Darüber hinaus möchten wir, dass sich das Pferd wie ein Begleiter anfühlt. Du fängst an, dich darum zu kümmern, und es stört dich, wenn es verletzt ist. Sich darum zu kümmern und sich damit verbunden zu fühlen, wird etwas, was man nicht nur wegen der Vorteile, die es bringen kann macht, sondern weil es dein vertrautester Freund ist.

Wenn es verletzt ist und stirbt, hast du nur begrenzte Zeit, um es zu heilen/versorgen, und es ist manchmal so, dass das Spiel seine eigenen Abenteuer auf den Weg dorthin eröffnet. Plötzlich zählt nichts mehr, als deinem Pferd zu helfen. Das heißt, du könntest es einfach sterben lassen und dir ein neues Pferd besorgen. Nun, ich könnte das nicht. Vielleicht könntest du es?”

Ein großer Unterschied für dieses Spiel besteht darin, sicherzustellen, dass der Spieler nicht nur lustige Dinge entdeckt, sondern auch, dass die Welt euch die Dinge auf subtile Weise serviert.

Eine Klapperschlange, die dein Pferd erschreckt, Tiere, die im Wald lauern, das Lagerfeuer einer Bande in der Ferne, die fernen Lichter der nächsten Stadt – da ist immer was los. Die Dinge, die dir passieren, während du dich einfach in der Welt aufhältst, ziehen dich durch sie hindurch und erschaffen selbst lohnende Erfahrungen. Das fühlt sich echt an und es fühlt sich neu an.

Wir haben uns von den typischen Ketten der offenen Welt entfernt. Dies ist keine Sammlung von Missionen in einer großen Welt voller Markierungspunkte und Minispiele. Es ist viel subtiler und viel realer. Wir betrachten es nicht als ein Spiel, das durchgespielt werden muss. Es ist ein Ort, in dem du dich verlieren kannst.

Der weltweite Release für die PS4 und Xbox One ist am 26.10.2018.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.