FilmNewsSerie

Pacific Rim 3 – Wie Netflix die letzte Hoffnung vernichtete

Pacific Rim 2 -Uprising spielte gerade einmal 290 Mio. Dollar ein, kostete aber satte 150 Mio. Dollar. Auch wenn dies für uns Normalsterbliche ein horrender Gewinn darstellt, sind dies in der Filmindustrie Peanuts.

Vor allem wenn man den ersten Teil betrachtet, der doch satte 411 Mio. Dollar einspielte.

Der Trend ist eindeutig: Pacific Rim spielt immer weniger ein, kostet in der Produktion doch einen ganzen batzen Geld.

Nun hat sich Netflix die Rechte an Pacific Rim gesichert und möchte eine Animationsserie dazu herausbringen. Als Autoren sind keine Geringeren als Craig Kyle und Greg Johnson mit an Bord. Diese sind für Animationsserien wie “Planet Hulk” und “X-Men: Evolution” bekannt.

Natürlich ist es immer noch möglich, dass doch irgendwann einmal der dritte Teil der Saga erscheint, doch in Anbetracht der schlechten Quoten und der Netflix-Übernahme ist es sehr unwahrscheinlich.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.