Behind the Pixels

Faszination Diablo – Behind the Pixels

Wieder einmal ist Sonntag und schon beim zweiten Behind the Pixels gehen mir die Themen zum Schreiben aus. Witzig, was? Aber ganz ehrlich: Es passiert aktuell nicht viel, denn diese Woche ist das neue Destiny 2 DLC: Black Armory erschienen und ich habe mit Diablo auf der Switch angefangen.

Eigentlich wollte ich gar nicht über Diablo 3 philosophieren, aber dann ist mir aufgefallen, dass noch keiner was zu Diablo 3 geschrieben hat. Tja, und jetzt sitze ich hier und frage mich: warum eigentlich?

Diablo 3 ist ein fantastisches Spiel mit viel Tiefe, ohne zu viel vom Spieler zu fordern, also eigentlich ein Spiel für Casual-Spieler und Core-Gamer gleichermaßen. Denn im Endgame kann man seinen Charakter spezialisieren und weiterentwickeln und den Schaden und die Lebensenergie ins Unermeßliche steigern und für die ganz Wilden gibt es noch den Hardcore-Modus, in dem man nicht sterben darf.

Tja, so viel zur Erklärung, warum Diablo 3 was für jung und alt, aber auch für Core- und Casual-Gamer ist. Aber woher kommt bei mir eigentlich diese allgemeine Faszination? Eigentlich ganz einfach, denn ich liebe es meinen Avatar immer weiter zu optimieren und durch die unendlich schwierigeren Greater-Rifts kann ich immer mehr an die Grenzen meines Chars gehen und sogar darüber hinaus. Ziemlich geil, was? Außerdem besitzt Diablo 3 sechs Klassen, mit denen ihr spielen könnt, darunter klassische Nah- und Fernkämpfer, aber ihr könnt auch mit euren Pets spielen, also Haustieren. Und in den Klassen könnt ihr euch mit den Sets, also Rüstungen und Waffen, die erst in ihrem Set richtig stark werden und die Klasse, für die sie sind, weiterentwickeln. Und mal ganz ehrlich: wer liebt es nicht, zu leveln und zu looten und dass so richtig schön unkompliziert!

Apropos unkompliziert, für die Switch ist Diablo 3 das perfekte Game, denn wer schnetzelt sich nicht mal gerne in Bus oder Bahn durch Horden von Dämonen, Zombies und bösen Kultisten? Genau, niemand! Und wenn ihr zu Hause seid, dann könnt ihr am großen TV gleich weitermachen und das sogar im Couch-Koop, egal wie, ihr könnt mit anderen zusammen spielen und so macht es auch noch mal eine Ecke mehr Spaß.

Jetzt aber mal zu mir, darum geht es ja eigentlich hier! Nur um MICH!!!

Ich für meinen Teil spiele jetzt den Necromancer, den gibt es nämlich für lau dazu und der macht auch richtig Spaß und ist wohl eine der stärksten Klassen! So spiele ich mit Skelettkriegern, Golems und einer Armee aus Skeletten und untoten Magiern! Richtig geil, was? Naja außer die Auflösung der Switch geht unter die 720p, dann hat man ganz schöne Grütze auf dem Bildschirm. Aktuell habe ich Akt I beendet und ich denke mal, dass ich bis heute (Sonntag) auch bei Akt II so langsam zum Ende kommen werde und auch an den Level 70 kratzen werde, also das maximale Level.

Nächste Woche werde ich euch dann auch mal ein kleines Statusupdate zu meinem Necromancer  geben und bestimmt mal wieder ein geiles Thema haben! Das Videospiel-Jahr endet ja bald und eigentlich könnte ich mal mein persönliches “Game of the Year” krönen.

Bis dahin noch viel Spaß in der Welt der Videospiele und schaut mal in einem Stream von uns vorbei!

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.