Behind the PixelsVideospiel

Game(s) of the Year – Viele (gute?) Spiele?

Game of the Year ist ein Ehrentitel, der von einem Komitee ausgezeichnet wird, das aus meinungsprägenden Figuren besteht, die glauben, repräsentativ für andere entscheiden zu können, was gut und was nicht so gut war bzw. ist.

Da ich eine Einzelperson bin und auch nicht wirklich repräsentativ die Meinung vieler Menschen vertreten kann, was zum Teil auch daran liegt, dass ich meist eine völlig andere Meinung habe, würde ich einfach gerne einmal Review passieren lassen, was mir dieses Jahr alles ins Auge gesprungen ist.

2018 war nicht nur ein Jahr voller neuer Triple A-Titel, wie etwa Red Dead Redemption 2 oder auch das neue Assassin’s Creed Odyssey. Es gab auch sehr viele Spiele, die vielleicht nicht so im Rampenlicht standen und trotzdem genau das gegeben haben, was ein Spiel eben geben kann: Spielspaß.

Dieses Jahr kam beispielsweise eines meiner ganz persönlichen Highlights: Divinity Original Sin 2 auf die Konsole.

Hier ein kleines Let’s Play.

Divinity ist dabei der Inbegriff von Freiheit in Videospielen. In kaum einem anderen Spiel kann man sich so ausleben, wie hier. Es gibt unzählige Entscheidungsmöglichkeiten, unzählige Lösungsmöglichkeiten und Quests, die das Interesse wecken.

Ein Spiel, das in eine ähnliche Kerbe schlägt, wäre Pillars of Eternity 2, das dieses Jahr auf dem PC erschienen ist. Auch hier gibt es sehr viele Lösungsansätze, von denen sich actionorientierte RPGs noch eine Scheibe abschneiden können.

Hier ein kleines Let’s Play.

Und da wir schon beim Thema RPGs sind, bleiben wir auch mal in diesem Bereich: Für die Nintendo Switch kam dieses Jahr Octopath Traveler heraus, ein rundenbasiertes RPG, das mit seinen acht Helden acht Wege einschlägt, die sich irgendwann kreuzen. Leider hat es sich gegen Mitte hin sehr gezogen.

Auch hierzu gibt es ein kleines Let’s Play.

Ein letztes Spiel, das ich hier erwähnen möchte, ist State of Mind. Dieses Spiel hat vor allem auf storytechnischer Seite sehr viel zu bieten. Es zeigt eine Welt, die schnell mit VR vermischt wird und aufgrund dessen auch viele Fragen stellt und auf sehr interessante Art und Weise beantwortet wird.

Zu guter Letzt könnt ihr hier ein Review erlesen.

 

 

 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.