Behind the PixelsKolumne

Angst, Verzweiflung und Zombies – Behind the Pixels

So wie jede Woche gibt es auch diese Woche ein ‘Behind the Pixels’, auch wenn wir dieses Mal sehr spät dran sind! Aber trotzdem schon mal Entschuldigung! Aber fangen wir deswegen einfach gleich an!

Kommen wir also direkt zum ersten Thema: Zombies! Im letzten ‘Behind the Pixels’ habe ich schon geschrieben, dass ich mich auf ‘Resident Evil 2’ freue und nun kam ganz unverhofft eine Demo, die genau 30 Minuten geht, bzw. die ich in 21,5 Minuten abgeschlossen habe. Was soll ich sagen, außer dass ich noch mehr gehyped bin als vorher. Die Grafik war einfach nur krank, also so krank, dass mir einmal kurz anders wurde beim ganzen Splatter. Trotzalledem ist es einfach nur genial! Das Erkunden, die Kämpfe oder besser gesagt: einfach ALLES! Alles in dieser Demo hat dazu beigetragen, eine dichte Atmosphäre aufzubauen und zwar so dicht, dass es sogar schon an ein ‘Dead Space’ heranreichen kann! Also ich freue mich auf den 25.01. und werde auch von Anfang an dabei sein.

Nun aber einen sehr traurigeren Absatz, die Verzweiflung, denn Mitte des letzen Jahres (also 2018), ist meine Großmutter an einem Lungenkarzinom (Krebs) gestorben! Ja, das ist schon scheiße, aber ich will hier nicht auf mein persönliches Leid beklagen, denn so geht es vielen Menschen. Denn viele verlieren Familienmitglieder an Krebs und das ist kacke. Für meinen Teil war ich jetzt schon auf beiden Seiten und in jedem Fall hat es keiner von beiden leichter oder schwerer und genau deswegen muss man auch etwas gegen diese Art von Krankheit tun. Genau da kommt die ‘Prevent Cancer Foundation’ ins Spiel. Diese US-Organisation versucht, so viel wie nur irgendmöglich gegen Krebs zu tun, aber leider nur in den USA. Ist ja auch eigentlich nicht schlimm, denn jede Art der Forschung kommt auch jedem zugute. Aber um jetzt mal auf den Punkt zu kommen: Diese Woche waren die ‘Awesome Games Done Quick’ und dieses Event sammelt für genau solche Organisationen und versucht, so viel wie nur möglich für verschiedene Hilfsorganisationen einzunehmen, darunter auch ‘Ärzte ohne Grenzen’.

Aber worum geht es nun bei dem Event, außer dem Spendensammeln?

Bei den AGDQ, die Abkürzung des Events, bzw. im Sommer SGDQ (Summer Games Done Quick) genannt, werden alle möglichen Games als Speedrun gespielt und das ist verdammt cool, und um euch einen kleinen Einblick zu geben, verlinke ich auch mal einen der besten Runs von letztem Jahr.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=6a8bc-V6seo

Also ich kann nur noch mal sagen, dass solche Events wirklich wichtig sind. Jeder kann dazu etwas beitragen, so dass immer weniger Menschen von solchen Schicksalsschlägen getroffen werden.

Kommen wir aber nun zur Wut, denn es gibt eine Sache, die mich diese Woche besonders wütend gemacht hat, neben dem was mich so auf der Arbeit beschäftigt! Denn ich bin wütend auf mich selbst! Anstatt so geile Games wie ‘Battlefield’ oder ‘Red Dead Redemption 2’ zu spielen, habe ich mal wieder mit ‘Dark Souls 2’ angefangen.

Tja, nun ist es raus, denn komischerweise, ist die Souls-Welt mein Zufluchtsort. Hier kann ich entspannen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Ich weiß, für bestimmt 90% von euch hört sich das völlig falsch an, allerdings beruhigt mich die Einsamkeit und Trostlosigkeit ungemein. Hört sich alles etwas depressiv an, ist aber eher so eine Art Ruhepol, wie für andere Leute meditieren.

Kommen wir nach dem ganzen “Mimimi” mal zu einem Schluss, und was passt besser als ein paar erfreulichere Gedanken?! Also freut euch schon mal auf nächsten Sonntag, denn da gibt es eine Spezial-Ausgabe ‘Behind the Pixels’ mit einem etwas anderen Thema!

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.