AdventureFirst LookMesseRollenspieleStrategieVideospiel

Ein paar Herzschläge und ganz viel Taktik

Was wäre, wenn du dein Leben in Heartbeats leben würdest. Jeder Herzschlag zählt. Was wäre, wenn du die Zeit beeinflussen könntest? Wenn du deine Aktionen rückgängig machen könntest. Es besser machen könntest. 

In Iron Danger übernimmst du die Rolle der Hauptcharakterin Kipuna. Mit einem weiteren Charakter bewegst du dich durch verschiedene Level, die du mithilfe deiner zeitbeeinflussenden Macht auf dem bestmöglichen Weg meisterst. Inklusive Kipuna gibt es vier verschiedene spielbare Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten.

Es ist ein bisschen so wie Divinity: Original Sin. Allerdings gibt es keine direkten Runden. Es gibt Herzschläge. Aufgrund von Kipunas Fähigkeiten, die sie von einem Kristallsplitter erhalten hat, kannst du die letzten  Herzschläge zurückspulen lassen. Weitere Fähigkeiten lassen sich mit weiteren Kristallspilttern freischalten. Dadurch können verschiedene Lösungswege ausprobiert werden, bis das Ziel erreicht ist. In dem Spiel geht es eher darum, Logik anzuwenden und Taktiken auszutesten. Die Gegner sind schwer zu besiegen, am besten zu umgehen und falls sie einen doch erwischen…. Sollte man eher das Köpfchen, als rohe Gewalt verwenden. Dabei kann man nicht nur die Fähigkeiten der Charaktere verwenden, sondern auch das Umfeld zu seinem Vorteil nutzen. Fässer in die Luft jagen, Bäume umwerfen, den Boden einfrieren und vieles mehr.  Die Möglichkeit, die Zeit anzuhalten ist dabei von großer Hilfe. Man kann die Situation begutachten und genau überlegen, welche taktischen Schritte man als nächstes wählt. Und wenn die nicht funktionieren… nochmal von vorne versuchen. 

 

 

Das Kampf-Puzzle-Spiel kommt mit etwa 26 Kampfleveln, normalen Leveln und Traumsequenzen, in denen man neue Fähigkeiten lernt. Dabei sind die Level jeweils für den Charakter optimiert, der mit Kipuna zusammen loszieht.

Sollte man innerhalb dieser Level Probleme mit seinen Lebenspunkten bekommen, gibt es verteilt Saunas, in denen sich die Spielfiguren wieder heilen. 

Insgesamt sollte das Spielerlebnis zwischen 15 und 20 Stunden füllen mit mindestens drei Boss-Kämpfen.

Das Aufleveln der Begleiter erfolgt nach bestimmten Leveln.

Auf der Gamescom gab es die Chance eine halbstündige Gameplay-Demo zu verfolgen, in der verschiedene Möglichkeiten gezeigt wurden, um das Level zu lösen. Dabei wurde auch deutlich, dass Taktik extrem wichtig ist und ein Fehler, der nicht mehr behoben werden kann, große Komplikationen hervorruft.  

Das neue Heartbeat-System und die Möglichkeiten, die darum gebaut wurden, wirken wie eine interessante Neuerung. Die Kombination aus Rollenspiel und Puzzle scheint gut zu funktionieren. Jedenfalls in dem Teil des Spiels, der gezeigt wurde. Noch scheint kein Release-Date festgelegt zu sein.  Bis dahin verlieren wir uns einfach ein bisschen in der wunderschönen Landschaft des Spiels.

 

Einen kleinen Pre-Alpha Gameplay-Trailer gibt es auch schon:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=7Ed-dusPFnk

Tags:

One comment

  1. […] Bereits auf der Gamescom letztes Jahr konnten wir einen Blick ins Spiel werfen. Mehr dazu hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.