HorrorMesseSurvialVideospiel

Dead by Daylight: Chapter 13 – Stranger Things Release

Auf der gamescom hatten wir die Möglichkeit mit Mathieu Cote über das neue Chapter für Dead by Daylight, aber auch über andere zukünftige Entwicklungen des Spiels zu reden. Zum Release des Chapters gestern Abend fassen wir alle Informationen, die wir dort und aus anderen Quellen sammeln konnten zusammen.

 

Chapter 13 – Stranger Things

Während des gamescom Interviews gab es relativ wenige Informationen zu den genauen Perks der Surviver und des Killers. Es gab nur eine grobe Richtung, in die die Perks gehen sollten und einen Verweis auf ein detaillierteres Informationesvideo, dass am 22. August erschienen ist. 

In dem Video wurde zuerst erläutert, wie die Zusammenarbeit mit Netflix abgelaufen ist. Sie stellten den Entwicklern viele Ressourcen, insbesondere auch das 3D-Mesh des Demogorgon, und Hilfe bereit. Da die Entwicklung des Chapters bereits vor dem Start der dritten Staffel der Serie begann, konnten die Entwickler Einblicke in diese erhalten. Beim Design der Karte und der Harken hatten die Entwickler volle Freiheit. Die Harken für das Stranger Things Chapter sind die ersten Harken, die animierte Objekte besitzen. Die Ratten aus Staffel 3 sind in den Harken integriert. 

Kurze Information zur Karte: Die Karte ist ein Ausschnitt des Hawkins Institut. Sie hat mehrere Level und Teile der Map sollen so wirken, als wäre man im Upside-Down. 

Nun zu den drei wichtigsten Aspekten des Chapters: Die Surviver und der Killer. Wie bereits schon länger bekannt, bereichern Nancy und Steve die Survivergruppe. Da die Kinder als Survivor ausgeschlossen wurden, wurde sich für diese beiden entschieden. Die Entscheidung wurde hier nicht von Netflix getroffen. Als Killer bekommen wir einen Demogorgon. Er hat einen Sprungangriff und kann Portale setzen, über die er sich bewegen kann. Die Surviver können diese zerstören. Während sie dies tun, werden sie von einem neuen Statuseffekt beeinflusst, der dafür sorgt, dass sie keinen Killerherzschlag mehr hören können.

Jeder der drei Figuren bringt jeweils drei neue Perks mit ins Spiel.

Demogorgon:

  • Surge – Wenn jemand mit der Standardattacke auf den Boden geschlagen wird, explodieren Generatoren in einem Radius um den Survivor und fangen an, sich zurückzusetzen. Dies kann nur einmal alle paar Sekunden getriggert werden.
  • Cruel Confinement – Jedes Mal, wenn ein Generator fertig gestellt wird, werden alle Fenster und Sprung-Möglichkeiten in einem Radius für die nächsten paar Sekunden blockiert. Die Aura dieser Orte ist sichtbar.
  • Mindbreaker – Wenn Surviver Generatoren reparieren, die unter einer bestimmten Prozentzahl an Fortschritt sind, erhalten sie den Exhaustion-Status. Der Exhaustion-Timer wird angehalten, während sie an dem Generator arbeiten und benötigt ein paar Sekunden nach dem Loslassen des Generators, um abzuklingen.

 

Steve:

  • Babysitter – Wenn man jemanden vom Harken holt, hinterlässt dieser Survivor keine Kratz- und Blutspuren für eine bestimmte Anzahl an Sekunden. Für ein paar Sekunden können der Killer und der abhängende Survivor die Auren des jeweils anderen sehen.
  • Camaraderie – Wenn man die Struggle-Phase auf dem Harken erreicht wird das Perk aktiviert. SObald ein anderer Survivor innerhalb eines bestimmten Radius des Harkens kommt, wird der Struggle-Timer für eine gewisse Anzahl an Sekunden angehalten.
  • Second Wind – Wenn man eine Lebensstufe bei einem anderen Survivor heilt, aktiviert sich das Perk. Das nächste Mal, wenn man vom Harken geholt wird, oder sich selber vom Harken holt, erhält man den Broken-Status. Solange man außerhalb des Terror-Radius des Killers ist, heilt man sich bis zum 100% Status über einen gewissen Zeitraum. Es deaktiviert sich, sobald man vollständig geheilt ist oder wieder auf den Boden geschlagen wurde.

 

Nancy:

  • Better Together – Die Aura des Generators an dem man arbeitet wird anderen Survivern in einem bestimmten Radius angezeigt. Wenn der Killer einen Survivor niederschlägt, während man an einem Generator arbeitet, sieht man die Aura aller anderen Survivor für eine bestimmte Anzahl an Sekunden.
  • Fixated – Man kann seine eigenen Kratzspuren zu jeder Zeit sehen. Solange man unverwundet ist, läuft man schneller. 
  • Inner Strength – Jedes Mal, wenn man ein Totem komplett zerstört wird das Perk aktiviert. Wenn man sich in einem Schrank versteckt und für eine bestimmte Anzahl an Sekunden darin bleibt, heilt man sich wieder auf 100%. Es wird wieder deaktiviert, wenn man sich damit geheilt hat.

 

 

sonstige Informationen

Eine große Änderung für das Spiel werden die “dedicated server” sein. Dead by Daylight-Runden laufen aktuell über die Computer des Killer. Somit hosten diese die Spiel-Sessions und können Einfluss auf die Verbindung zu den anderen Spielern ausüben. Die Entwickler arbeiten nun seit einiger Zeit an eigenen Servern, auf die alle Spieler einer Runde joinen können. Diese sollten spätestens zum Release der Switch-Version des Spiels implementiert werden. Mittlerweile ist klar, dass es noch ein bisschen länger dauern werden wird. Nach den Tests während der Stranger Things Public-Test-Server-Phase wurden einige Probleme festgestellt, die noch gelöst werden müssen. Somit hat sich der Starttermin für die Server auf Herbst 2019 verschoben. Bereits fest stehen allerdings schon die Standorte: Asien: Singapur & Tokio, Australien: Sydney, Europa: Frankfurt & London, Südamerika: Sao Paulo und Nordamerika: North Virginia & Oregon.

Die Archive stellen eine große Erweiterung des Spiels dar. Sie sollen den Spielern den Zugang zu mehr Hintergrundgeschichte, Quests, Zielen und kostenlosen Kostümen für die Charaktere bieten. Weitere Informationen gab es dazu leider nicht.

Die Frage, ob für die älteren lizensierten Killer und Surviver weitere Kostüme herausgebracht werden, wurde mit “Ja” beantwortet. Der Grund, wieso noch sehr wenige Kostüme vorhanden sind, ist, dass zu dem Zeitpunkt, an dem die Verträge mit den Lizenzinhabern abgeschlossen wurden, der In-game-Kostüm-Shop noch nicht vorhanden war und somit nicht über diese Möglichkeiten nachgedacht worden war. Dies wird jetzt vermutlich für einige Figuren nachgeholt.

 

Das Stranger Things – Chapter ist ab sofort für ~ 12 Euro erhältlich.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.