NewsSchnäppchenVideospiel

Interessantes Preis-System: ‘Xbox All Access’

In Amerika, Großbritannien und auch in Australien gibt es ein interessantes Preis-System. Mit Xbox All Access erreicht Microsoft eine neue Stufe in puncto Abonnements.

Man kann unterschiedliche Abo-Bundles erwerben:

  • Xbox One S All-Digital Edition: USD $19.99/GBP £17.99 a month for 24 months. (Diese Version der Xbox hat kein CD-Laufwerk)
  • Xbox One S: USD $22,99/GBP £19.99 a month for 24 months.
  • Xbox One X: USD $30.99/GBP £24.99 a month for 24 months.

Entscheidet man sich beispielsweise noch bis zum 31. Dezember 2019 für eine Xbox One S, so bekommt man diese für monatlich knapp 20 Dollar. Man bezahle diese dann für 2 Jahre, mit der Aussicht aber auf eine Xbox Scarlett, die man einfach so eintauschen kann. Zusätzlich erhält man eine Game Pass-Mitgliedschaft für die gesamte Zeit, also 2 Jahre. Zieht man die Mitgliedschaft ab, zahlt man also nur für die Konsole 240 Dollar. An sich scheint dies viel zu sein, doch wenn man bedenkt, dass man innerhalb eines Jahres eine Xbox Scarlett im Gegenzug bekommt, erscheint der Preis schon fast zu günstig, um wahr zu sein.

Etwas teurer wird es natürlich, wenn man sich für eine Xbox One X entscheidet. Diese kostet dann monatlich gut 11 Dollar mehr, wodurch 264 Dollar mehr bezahlt werden müssten und so ein Preis für die Xbox Scarlett von 504 Euro auf einen zukäme zuzüglich der Game Pass-Kosten.

Der traurige Schluss, der daraus gezogen werden kann, ist, dass die Xbox Scarlett wohl mehr als 500 Euro kosten wird, wenn sie nächstes Jahr erscheint. Erste Preisgerüchte der PS5 besagten bereits, dass diese auf die 1000 Euro zuginge, dies wird wohl auch bei der Xbox der Fall sein.

Die einzige Frage, die sich dann stellt, ist: Ist ein PC nun doch günstiger? Hier bekommt man dann wenigstens die Spiele günstiger und kann die Teile nach Belieben austauschen.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.