NewsVideospiel

‘The Outer Worlds’ – Ein technisches Desaster auf Xbox?

The Outer Worlds ist auf dem PC, der PS4 und der Xbox erschienen. Auf dem PC bzw. der Xbox One gibt es darüber hinaus sogar die Möglichkeit, via ein Game Pass-Abonnement The Outer Worlds gratis zu spielen.

Digital Foundry gehört zu jenen redaktionellen Zusammenschlüssen, die ihr Handwerk verstehen. Ob es nun der reine Pixel-Count oder die Performance ist, auf die Aussagen von Digital Foundry kann man setzen.

Diese haben nun ein Video veröffentlicht, welches The Outer Worlds auf einem High-End-PC, einer Xbox One X und einer PS4 Pro unter die Lupe nimmt – mit erschreckenden Erkenntnissen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=I-DLnXEJ-wo

Auf dem PC gibt es das Problem, dass man nicht granular einstellen kann. Es gibt einen Reiter, der je 3 bis 4 unterschiedliche Punkte an Einstellungen zusammenfasst. Einfach nur eine Sache runterstellen und mehr FPS bekommen, ist hier also nicht. Neben diesem Problem gibt es trotz Unreal Engine aber nicht wirklich etwas zu meckern.

Anders verhält es sich mit den Konsolen. Wo die PlayStation 4 noch recht gut aussieht und mit den niedrigeren angepassten Einstellungen einer PC-Grafik mithalten kann, und das bei mickrigen 30 FPS, die aber meist flüssig sind, da hat die Xbox schon ganz andere Probleme.

Es gibt eine dynamische Auflösung, die teils von 4k auf 1080p fällt, was an sich kein Problem wäre, würden die Frames nicht mit fallen. Auf der Xbox schwanken die FPS stark und das vor allem immer dann, wenn Feuergefechte anstehen – dann also, wenn man wirklich auf die Frames angewiesen ist. Auch scheint die Umgebungsverdeckung beinahe ausgeschaltet. The Outer Worlds ist ein sehr hübsches Spiel mit viel Umgebung, vielen Details, Flora, Fauna,..viel zu wünschen übrig bleibt da nicht.

Wenn die PS4-Version teils der PC-Version auf niedrig nahe kommt, dann kommt die Xbox leider dem Nichts sehr nah. Es gibt nur sehr wenig Flora und vieles ist matschiger als es sein sollte. Das macht die Xbox-Version per sé nicht unspielbar oder nicht spielenswert. Sollte man sich aber für eine der genannten Plattformen entscheiden können, wird wohl die Xbox nicht die bevorzugte Plattform sein.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.