Xbox One S All-Digital Edition ab dem 7. Mai
17. April 2019
‘The Witcher’ von Netflix startet noch in diesem Jahr
17. April 2019

Erste offizielle Details zur kommenden PlayStation 5

Es sind keine Gerüchte aus irgendeinem bekannten Forum, von einer vielleicht bekannten “Klobrille” (lieber Mensch hinter diesem Nick, bitte nicht persönlich nehmen) oder sonst dubiosen Seite. Wired.com hat ein entsprechend langes Interview mit Mark Cerny, der Kopf hinter der PS4-Architektur und auch der Kopf hinter der neuen PlayStation-Konsole geführt. Dort gab Mark Cerny erste offizielle Details zur kommenden PlayStation bekannt – die ohne Zweifel ziemlich gut klingen und Sony scheinbar den richtigen Weg einschlägt.

  • Der Release soll wohl 2020 erfolgen und auf der kommenden E3, wie wir bereits wissen, wird rein gar nichts zur PS5 gesagt oder gezeigt
  • Die neue Konsole ist seit ca. 4 Jahren in Arbeit und wird momentan an diverse Entwickler ausgeliefert (WICHTIG: Dabei handelt es sich um Dev-Kits (!), also es ist nicht die finale Version und bisher war das Endprodukt noch perfomanter als das Endprodukt)
  • Verwendung von physische Medien, ihr legt also auch wieder eine Runde Scheibe in eure Konsole
    • Die “PS5” ist abwärtskompatibel zu PS4-Spielen
    • Es wird eine neue PSVR geben, aber auch das aktuelle Model wird unterstützt
  • Ein “extrem” schnelle SSD Speichersystem ist verbaut (Festplatte) – das muss man aber etwas in Relation sehen. Als Beispiel wurde ‘Spider-Man’ auf der PS4 Pro zum Vergleich gezogen – und zwar beträgt die Ladezeit zwischen den Schnellreise-Punkten dort ca. 15 Sekunden, auf dem Dev-Kit der “PS5” nur 0,8 Sekunden. Ja, das ist verdammt schnell! Nur, PS5 Spiele werden auch vom Inhalt, sprich höhere Auflösung der Texturen als Beispiel etc. auch mehr Daten durch ihre Leitungen pressen müssen. Also können wir bisher nicht sagen das die Konsole 19 mal schneller ist als die PS4. Das ist einfach Quatsch!
  • Raytracing Unterstützung via AMD Navi GPU – Raytracing ist ja momentan das große Ding und eben bisher auf dem PC DAS neue Feature. Problem an dem Feature: Ihr braucht wirklich die neueste und eben sehr teure Hardware. Was ist Raytracing?
  • 8 Kerne AMD 7nm Zen 2 basierend auf der dritten Ryzen-Generation – sehr beeindruckend!

Das sind soweit die ersten Fakten, korrigiert mich gerne wenn ich etwas wichtiges vergessen habe. Viele Details fehlen noch, wie zum Beispiel die Grafikkarte welche exakt verbaut wird und auch das Erscheinungsbild ist uns bisher unbekannt. Nach dem Sony sich aber in den vergangenen Monaten sehr zurückhalten hat und still war, war der Artikel sehr überraschend und sollte die PlayStation-Fangemeinde ruhig und zufrieden stimmen.

Marco
Marco
Seit 1987 dabei. Von SEGA irgendwann bei der PlayStation gelandet. Hin und wieder auch Mal Maus und Tastatur - aber am liebsten doch mit einem Controller in der Hand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.