Geht Warzone die Luft aus liebes Activision? War das schon alles?
10. März 2021
Ich habe meinen Körper verloren
15. März 2021

SpielBar #78 – Der Pixel Talk mit Anthem 2.0, der Nintendo Switch Pro, Lootboxen, Outriders, vielem mehr und was wir zuletzt gespielt haben

Play

Alex und Marco begrüßen euch zu einem neuen Podcast-Format bei uns auf dem Sender. Mit der SpielBar #78 starten wir mit dem Pixel Talk und möchten euch unsere “wichtigsten” News aus dem Gaming-Bereich vorstellen. Das werden nicht immer hochaktuelle Themen sein und auch nicht immer genau das, worüber der Mainstream spricht – es sind Themen die uns interessieren, bewegt haben oder zum Staunen bringen. Außerdem plaudern wir über die Spiele, die wir zuletzt gespielt haben. Ja, wir sind uns durchaus bewusst – solche Formate gibt’s mindestens genauso viele wie es auch Podcasts gibt. Wir erfinden das Rad nicht neu, hoffen aber dennoch mit der Zeit dem Ganzen unseren eigenen Anstrich zu verpassen und das es euch am Ende gefällt.

Die erste Folge wurde deutlich länger als geplant und sie ist picke packe voll: Anthem 2.0 / Next, Lootboxen, die Nintendo Switch Pro, Outriders, Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredders Revenge, vielen weiteren News und mit Spielen die wir zuletzt gespielt haben. So hat es Alex wieder zurück nach World of Wacraft geschlagen und Spiele aus dem Game Pass waren auch dabei. Marco knallte die Höllentür mit DOOM Eternal zu und zockte außerdem noch ein seltsames Spiel namens Anodyne 2: Return to Dust.

Wir hoffen euch gefällt der Mix – ich entschuldige mich für die technischen Unstimmigkeiten an wenigen Stellen. Irgendwas stimmt einfach nicht mit meinem Mikrofon und Audacity, die beiden mögen sich nicht immer. Empfehlt uns gerne weiter wenn ihr mögt und wir bedanken uns recht herzlich für’s einschalten. Eure Pixeltypen!

Marco
Marco
Seit 1987 dabei. Von SEGA irgendwann bei der PlayStation gelandet. Hin und wieder auch Mal Maus und Tastatur - aber am liebsten doch mit einem Controller in der Hand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.