Marco

Ich wurde 1987 geboren und mag verdammt gerne Limonade. Ich liebe Videospiele, trete seit über 29 Jahren gegen einen Ball, mache noch verdammt gerne anderen Sport, höre viel Musik auf schwarzen Scheiben – die meist auf vier Buchstaben hört und viele andere Genres hervorgebracht, beeinflusst oder sich dort integriert hat. Sie ist mir immer und immer verdammt wichtig.

Filme und Serien schließen sich nahtlos an. Ich mag mich in Welten verlieren und rumspinnen. Ich sehe gerne Dinge, gebe Geld dafür aus und begeistere mich ebenso für Legofiguren die am Schlüsselbund baumeln, wie für Entdeckungen, die eintausend mal größer sind als ich. Manchmal wünschte ich, ich wäre ein Berg oder noch lieber ein Wal. Mit den Ecken, Kanten und Narben die jeder von uns hat. Ein verlorener Junge, weil erwachsen werden … ja, was heißt das überhaupt genau und wieso sollte das gut sein? All’ das denke und mache ich irgendwie schon seit ich atmen kann. Limonade trinke ich aber noch nicht ganz so lange. Tiere töten finde ich nicht gut. Ich glaube das war’s.

Yesterday, i have started never quitting. I have memories of older times that are no longer with me. Stories die and we’ve all failed before. We’re so tired of when we don’t make mistakes, but things get torn away. And we’re so scared of losing faith, that we can’t put things back together when they break. Walked in to find me staring out the window at the nightsky. Holding memories of older times. Try to hold them close.