The Eye of Judgement – Die Zukunft war bereits in der Vergangenheit
7. Mai 2021
Love, Death & Robots – schön brav bleiben!
15. Mai 2021

Knight Squad 2 – Der Spieleabend ist gerettet

Als uns vor einigen Jahren Freunde aus Brasilien besuchten, fragten mich diese: „Was ist eigentlich typisch deutsch?“. Im ersten Moment schossen mir etliche Gedanken durch den Kopf. Erst einmal dachte ich an Bier, Volksmusik und Spargel – aber eigentlich sind es die Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, Umgänglichkeit, Geselligkeit. Die Antwort lag am Ende klar auf der Hand: „Der Spieleabend“. Natürlich werden auch in anderen Ländern Gesellschaftsspiele gespielt, aber nur in Deutschland wird dieser so zelebriert. Es braucht Schnittchen, eine alkoholische Bowl und genug Ernsthaftigkeit, um die sorgfältig ausgewählten Spiele mit vollem Herzblut bis zum Ende zu spielen. Dann kam die Corona-Pandemie und die über Jahre gelebte und geliebte Tradition wurde auf eine harte Probe gestellt. Nur mit Hilfe der Digitalisierung / Videospielindustrie konnte man sich auch in diesen dunkeln Monaten vor dem Bildschirm treffen.

Das perfekte Spiel hierfür ist Knight Squad 2. Ein chaotischer Mehrspieler-Actiontitel im Arcade-Stil. In der Rolle exzentrischer Ritter bekämpfen sich bis zu acht Spieler in unterschiedlichen Szenarien und Spielmodi, in denen auch jede Menge verrückter Waffen zum Einsatz kommen. Die Darstellung setzt auf die Vogelperspektive. Knight Squad 2 ist ein Spiel von Chainawesome Games, das von ihnen selbst auch vertrieben wird. Es gehört zum Action-Genre, Unterkategorie Taktik-Action und ist am 14.04.2021 erschienen. Die unterstützten Spiele-Plattformen sind PC, Nintendo Switch, Xbox One, Xbox Series X.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=KBhGOKAsaMg&ab_channel=Pixeltyp

Die Steuerung des Spiels ist simpel und kinderleicht zu erlernen. Eine Taste um euch zu bewegen, eine Taste für schlagen und mit einem Stick / Maus schaut man in die Richtung, in die man sich bewegen oder eben schlage möchte. Es ist ein klassisches Arcade-Spiel und sehr einsteigerfreundlich gestaltet. Das Spiel verfügt über 13 unterschiedliche Spielmodi die jeweils im „Jeder gegen Jeden“, „in Paaren“ oder als „Teams“ gespielt werden können. Die Spielmodi umfassen Klassiker wie Maler, bei dem der Boden mit der Farbe eingefärbt werden muss, aber auch „Grahl“, das dem klassischen King of the Hill Prinzip funktioniert. Aber auch für Freunde des runden Leders ist etwas dabei, nämlich der Modus Fußball. Jeder der gewählte Modi kann auf grafisch unterschiedlich gestalteten Karten gespielt werden bspw. einer Eis- oder Graskarte. Dies hat aber keinen großen Einfluss auf das Spielgefühl.

Von den Rittern, die im Mittelpunkt des Spieles stehen, hat das Spiel 15 Stück im Gepäck, die auch unterschiedliche Charaktereigenschaften mitbringen. Da gibt es Sushi den japanischen Ritter, Selfie der selbstverliebte Ritter, der auch mal eine „Selfie“ von sich macht oder Shockwave der gerne mal mit Strom arbeitet. Die Auswahl eines Ritters hat allerdings keine Auswirkung im Spiel, sondern sind nur Show-Effekte damit sich der Spieler ggf. besser mit einem der Ritter identifizieren kann. Einige Ritter stehen zu Beginn noch nicht zur Verfügung, diese müssen mit Hilfe von kleinen Aufgaben, wie gewinne ein legendäres Turnier, freigespielt werden.

Grafisch überzeugt das Spiel mit der vollen Ladung Comic-Look, gibt sich dabei aber nicht allzu ernst. Da gilt sowohl für die im Mittelpunkt des Spiels stehenden Ritter, die alle einen etwas zu dicken Bauch vor sich herschieben, als auch für die liebevoll gestalteten Arenen. Wenn es in einer besonders kompetitiven Runden am Ende um Punkte und den knappen Sieg geht, ist der Spieler von der Menge der Effekte und der Farben trotzdem nicht abgelenkt.

Musikalisch begrüßt einen das Spiel im Menü mit orchestralischer Musik, die einen ein wenig an Serien wie The Witcher erinnern. In den eigentlichen Spielrunden gibt das Spiel dann ordentlich Gas mit einer treibenden Mischung aus Techno und elektronischer Musik. Untermalt wird das Ganze noch vom Sprecher des Spiels, der mit seiner tiefen Stimme, in bester Quake Manier, die Kills und den Zwischenstand der Runden kommentiert.

Das Spiel überzeugt mit seiner simplen und einsteigerfreundlichen, aber doch ausgereiften Spielidee und bietet für viele Stunden Abwechslung in den unterschiedlichen Spielmodi. Vor allem wenn man Knight Squad 2 mit seinen Freunden oder bekannten über Internet oder über das lokale Netzwerk spielt, entfaltet sich die gleiche Spannung wie bei einer klassischen Runde Monopoly oder Risiko. Wut, Enttäuschung – aber auch diebische Freude über einen Sieg machen mit bekannten Gesichtern gleich doppelt Spaß.

Fabian
Fabian
Grillen ist mein Leben und ich gehe gerne mit meinem Hund Clea spazieren. Außerdem bin ich der Meinung das Kathargo zerstört werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.