Enshrouded – Early Access Perle
10. Februar 2024
Enshrouded – Early Access Perle
10. Februar 2024

The Last of Us: Part II Remastered – Review

Eines der bedeutendsten Spiele der letzten Jahre hat eine Remastered-Version erhalten, mit einer sehr großzügigen Upgrade-Möglichkeit und neuem Content. The Last of Us: Part II Remastered bietet ein minimales visuelles Upgrade auf der PS5, kommt mit einem neuen Roguelike-Modus sowie drei neuen Leveln, die es nicht in das finale Spiel geschafft haben.

Da braucht man auch nicht um den heißen Brei zu reden: The Last of Us: Part II hatte eine Remastered-Version nicht nötig gehabt. Nicht nur sah es bereits auf der PS4 exzellent aus und tut es immer noch, sondern mittels eines PS5-Patches wurden die FPS auf 60 hochgeschraubt, wodurch die Auflösung weiterhin beibehalten worden ist.

Aber was ist dann neu in dieser Remastered-Version?

Beim besten Willen, visuelle Verbesserungen konnte ich kaum erkennen. Eventuell ist die Vegetationsdichte etwas höher, auch Texturen könnten leicht verbessert worden sein. Aber im Grunde genommen wird man hier keine visuellen Upgrades erkennen können. Vielmehr fühlt man sie. Es gibt traditionellerweise zwei Grafikmodi auf der PS5. In Quality läuft das Spiel in native 4K und 30 FPS. Habt ihr einen HDMI 2.1 fähigen TV, so schraubt sich die FPS mithilfe von VRR auf bis zu 50 FPS. Das fühlt sich auch super an und bietet die bestmögliche Erfahrung, ohne an irgendwelchen Ecken zu sparen.

Der Performance-Modus trudelt bei 1440p und 60 FPS an, beim 2.1-TV könnt ihr sogar auf bis zu 90 FPS klettern. Die technischen Verbesserungen fühlen sich wirklich gut an, auch die Ladezeiten sind auf das minimalste begrenzt worden. Ich bin hin und her geswitcht und allzu große Abstriche konnte ich im Performance-Modus nicht erkennen, daher blieb ich auch dabei. Auch der Dualsense macht eine tolle Figur. Es gibt eine bestimmte Funktion, Haptic Feedback während Dialogen einzuschalten. Hierbei spürt ihr, wenn etwas gesagt wird, was definitiv die Immersion erhöhen kann – finde das eine tolle Idee!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=-llaUBqovHw

Zudem könnt ihr auch eure PS4-Saves importieren und müsst nicht direkt alles von neu starten. Neu ist der Roguelike-Modus. Hierbei startet ihr Läufe mit verschiedenen Charakteren, die sich unterscheiden und ihren eigenen Spielstil haben. Ähnlich wie in anderen Roguelikes, so wählt ihr euren Weg, je nachdem welche Gegner ihr konfrontieren oder Boni erhalten möchtet. Grundsätzlich gibt es zwei Szenarien: entweder werdet ihr gejagt und die Gegner wissen direkt zu Beginn eure Location, oder ihr geht schleichend in den Kampf und die Gegner suchen euch. Am Ende eines Runs wartet immer ein Boss auf euch und danach startet ihr von neu, Upgrades nach dem Boss gibt es keine – nur im jeweiligen Run.

So könnt ihr Verbesserungen kaufen, eure Waffen upgraden oder Items oder Waffen kaufen. Neu ist auch ein Daily Run; hierbei läuft die Community denselben Run und ihr misst euch mithilfe der Leaderboards, was eine gute Überlegung ist. Generell ist der Modus ganz gut gelungen, es hat zwar nicht die Tiefe, die bspw. God of War Ragnarök Valhalla hatte, aber dafür ist das Gameplay hier einfach sensationell und passt perfekt in ein Roguelike-Modus. Wollt ihr mehr experimentieren, so könnt ihr sogar eure Runs modifizieren. Anders als in Valhalla, gibt es hier aber keine Story oder Dialoge.

Aber im Gesamtpaket macht das unglaublich viel Spaß, auch wenn es sehr herausfordernd werden kann – das hängt aber von euch ab, ob ihr den Schwierigkeitsgrad nach oben drehen möchtet. Naughty Dog hat zudem drei Lost Level hier zum Spielen eingebracht. Diese Levels sind nicht komplett zu Ende entwickelt worden, kommen aber auch mit Entwicklerkommentaren. Es verändert jetzt nicht die Geschichte, aber fügt etwas Hintergrundkontext hinzu.

The Last of Us: Part II Remastered ist nicht notwendig gewesen, doch durch den Roguelike-Modus, der ziemlich gelungen ist und ich mir dadurch große Hoffnungen für einen ähnlichen Modus in Part III mache, und dem 10€-Upgrade, kann man hier definitiv zugreifen. Zumal der Singleplayer immer noch eine Errungenschaft ist. Die visuellen Upgrades sind minimal, doch es fühlt sich fantastisch in beiden Modi an. Auch die Lost Levels sind nice-to-have. / Der Downloadcode wurde uns freundlicherweise bereitgestellt.

Olu
Olu
Ich zocke im Grunde genommen nahezu alles, Ausnahme sind eher MMOs und Fighting Games. Ganz großer Fan von Sonys 1st-Party-Spielen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert