Dying Light 2: Stay Human – Review
11. Februar 2022
SpielBar #105 – Film und Serienecke – Tod auf dem Nil oder warum machen wir es nicht Doggy in Ägypten
15. Februar 2022

Uncharted ist derzeit keine Franchise, die unbedingt weitergeführt werden muss, da weder der letzte Teil zu weit in der Vergangenheit liegt noch es technisch stark veraltet ist – doch hier sind wir mit der Uncharted: Legacy of Thieves Collection für die PS5. Es war nicht notwendig, doch die Sammlung erinnert uns daran, wie grandios die letzten beide Uncharted-Spiele von Naughty Dog waren.

Erschienen in 2016 und 2017, sind Uncharted 4: A Thief’s End und Uncharted: The Lost Legacy, das Spin-off, in einer Sammlung für die PlayStation 5 verbessert worden, um auch die Features der neuen Konsole ausnutzen zu können. Zu beiden Spielen muss man nicht viel sagen. Sie bleiben gameplaytechnisch grandios, können weiterhin überzeugen und wirken absolut nicht schlecht gealtert. Was hier deutlich im Fokus liegt sind die Verbesserungen, die Naughty Dog in die Collection reingepackt hat. Beide Titel kommen mit vollen Dualsense-Features: Die adaptiven Trigger fühlen sich fantastisch an, das Gunplay wirkt dadurch noch viel besser. Haptic Feedback zaubert mehr Realismus, wenn bspw. Drake in seinen Notizbuch kritzelt, kriegen wir das auch zu spüren. Rundum ist das eine sehr gute Implementierung, da begreift man, wie leer sich der Dualsense 4 damals angefühlt hat. Ladezeiten gibt es im Grunde genommen keine mehr. Das Laden des Savegames dauert ca. drei Sekunden, das Respawnen nach Toden ist unverzüglich. Eines der Features, welches mich am meisten beeindruckt hat, war das Sound-Design.

Es war bereits in The Last of Us: Part II grandios, doch hier durch den Support des 3D-Audio fühlt sich das wie etwas völlig neues an. Ich kann nicht genug empfehlen, beide Titel in Kopfhörern zu spielen. Der Sound hier, der durch das 3D-Audio-Feature wiedergegeben wird, ist sensationell und steigert die Immersion immens. Es ist etwas, was ich definitiv nicht erwartet habe und es legt uns nochmals nahe, wie wichtig Sound-Design in einem Spiel sein kann. Beide Titel bieten euch drei Grafikmodi auf der PS5 an:

  • Qualitätsmodus mit nativer 4K-Auflösung und 30 FPS
  • Performancemodus mit 1440p Auflösung und 60 FPS
  • oder Performance+ mit 1080p mit 120 FPS

Die Abstriche sind natürlich im Performance+ klar zu erkennen, dennoch ist die Erfahrung mit 120 FPS absolut butterweich und fühlt sich fantastisch an. Sehr schön ist auch die HDR-Implementierung, die wirklich herausstechen kann. Die Assets hingegen wurden leicht verbessert; Wasserreflexionen sehen deutlich sauberer aus, Texturen wirken ebenfalls kräftiger. Schatten empfand ich als verbessert. Charaktermodelle sehen für mich unberührt aus, dennoch in 4K-Auflösung weiterhin erstklassig. Die Verbesserungen sind im Rahmen, doch das Gesamtpaket macht es hier aus, welches durchaus überzeugen kann. Es war definitiv nicht notwendig, beide Spiele für die PS5 zu remastern, dennoch hat Naughty Dog genug Gründe geliefert, warum man doch beide Titel auf der PS5 wieder spielen sollte.

Zudem gibt es ein Upgrade für 10€, falls ihr in Besitz der physischen Version, eines der beiden Spiele, seid bzw. es bereits digital erworben habt. Der Multiplayer in Uncharted 4 wurde hingegen gestrichen. Auch sehr schön ist, dass ich keine nennenswerten Bugs in meinem Playthrough hatte, alles fühlte sich rundum sauber an.

Es war nicht notwendig, doch Uncharted: Legacy of Thieves Collection ist ein Must-Play in meinen Augen. Beide Spiele sind weiterhin grandios, liefern eine epische, nicht vergleichbare, Singleplayer-Kampagne und überzeugen durchaus mit den PS5-Features. Das 3D-Audio kann ich nicht genug beschreiben, es hebt das ganze Spiel für mich auf ein neues Niveau. Falls ihr beide Spiele auf der PS4 übersprungen habt, jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Falls ihr beide nochmals gerne spielen wollt, jetzt ist der perfekte Moment. / Downloadcode von SIE bereitgestellt

Olu
Olu
Ich zocke im Grunde genommen nahezu alles, Ausnahme sind eher MMOs und Fighting Games. Ganz großer Fan von Sonys 1st-Party-Spielen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.