WandaVision – Folge 1 + 2
24. Januar 2021
SpielBar #71 – Film und Serienecke: WandaVision – Die Serienbesprechung Folge 3
25. Januar 2021

WandaVision – Folge 3 „Jetzt in Farbe“

Die Geschichte geht weiter, aber die tristen Schwarzweißen Vorhänge lassen wir lieber mal im Schrank und holen die hippen 70iger Schals aus der Versenkung. Es wird Zeit für ein bisschen „Brady Familiy“.

Nach dem die zweite Folge von WandaVision mit einem Paukenschlag endete, steigen wir auch gleich wieder direkt ein. Es gibt ein angepasstes Intro, welches sehr stark an die Serie „The Brady Bunch“ erinnert. Eine glückliche Familie mit vielen Kindern leben völlig sorglos und ohne Konflikte zusammen … ohne Konflikte, nun klingt auf dem Papier doch ganz einfach.

Die Episode beginnt damit das Wanda und Vision mit dem örtlichen Arzt im Wohnzimmer sitzen und über Wandas Schwangerschaft sprechen. Erstaunlich das Wanda schon im 4. Monat ist. Das kommt auch langsam Vision komisch vor, allerdings bremst Wanda Ihn hier deutlich aus, bevor er seine Gedanken weiterspinnen kann. Als Zuschauer begreift man, das Vision die ganze Situation in Frage stellt. Interessanterweise benutzt Wanda hier einen ähnlichen Trick wie schon in der letzten Folge und dreht die Zeit einfach zurück und wischt alle aufkommenden Bedenken einfach hinfort.

Wanda und Vision versuchen im laufe der Folge nicht nur das Kinderzimmer einzurichten, was dank Wanda’s Fähigkeiten auch recht schnell von der Hand geht. Beide versuchen sich auch auf einen Namen für das Kind zu einigen. Vision schwebt Billy vor nach William Shakespeare, Wanda hingegen findet Tommy ist ein bessere Name, dieser klingt nach einem guten amerikanischen Namen. Die Entscheidung darüber wird allerdings vertagt, da wohl Wandas Kräfte etwas verrückt spielen und das Schmetterlingsmobile zum leben erweckt.

Dies fällt nicht so schwer ins Gewicht, wie der von Visions errechnete Geburtstermin für Wanda, welcher bei dieser Geschwindigkeit bereits der kommende Freitag sein soll. Aber keine Sorge – so lange müssen wir nicht auf die Geburt warten, denn es geht noch schneller als gedacht. Wanda’s Wehen werden doch stärker und Vision eilt – in Windeseile – zu Doktor Nielsen um diesen noch vor seiner Abfahrt in den Urlaub zu erreichen.

In der Zwischenzeit bekommt Wanda Besuch von Geraldine, die sich einen Eimer ausleihen möchte da in Ihrer Wohnung aus unerfindlichen Gründen die Sprinkleranlage angesprungen ist (na wie konnte das wohl nur passieren?). Wanda versucht so gut wie möglich Ihren plötzlichen Babybauch zu verdecken, was Ihr mit einer Auswahl an verschiedenen Mäntel und einer Obstschale erstaunlich gut gelingt. Das plötzliche Auftauchen eines Storches ist dann aber doch zuviel des Guten. Da Wanda diesen nicht einfach wegzaubern kann, liegt es wohl nahe, dass es sich nicht hier um Ihre Kreation handelt, sondern hier wohl jemand anderes seine kleinen Finger im Spiel hat. Eine weitere Wehe später kann auch Wanda Ihr „kleines“ Geheimnis nicht mehr verbergen und siehe da, Geraldine wird kurzerhand zur Hebamme.

Aber ganz ohne Arzt geht es auch im MCU nicht und Vision kann Doktor Nielsen doch noch erreichen – aus unerfindlichen Gründen ist ausgerechnet jetzt sein Auto kaputt, seltsam oder nicht? Ohne lange zu fackeln packt sich Vision den Doc und rennt mit Ihm zurück zum Haus. Zuhause haben Wanda und Geraldine die Situation aber vollkommen im Griff und bringen einen gesunden Jungen zur Welt. Allerdings ist hier die Reise noch nicht vorbei und ein weiteres Kind erblickt das Licht der Welt. Somit hat sich die Namensfrage auch geklärt.

Sichtlich erleichtert und mehr als stolz singt Wanda den zwei kleinen ein sokovisches Schlaflied vor, was bei Geraldine wohl einen Trigger auslöst. Wanda erzählt Ihr dann das Sie ebenfalls ein Zwilling ist, Ihr Bruder (Pietro) aber leider nicht mehr lebt. Geraldine schaltet schnell, was aber fatal für Sie endet. Der Kommentar das Wanda’s Bruder von Ultron getötet wurde, passt Scarlet Witch überhaupt nicht.

Zur selben Zeit begleitet Vision Doktor Nielson nach draußen, der Vision mit dem Kommentar “Der Kleinstadt ist gar nicht so leicht zu entkommen” etwas verwirrt zurücklässt. Als wäre das nicht schon komisch genug, unterhält sich Vision noch mit Agnes und Herb, die sich beide ebenfalls sehr merkwürdig verhalten und Ihm erzählen das die gute Geraldine gar kein Zuhause hier in Westview hat. Wofür brauch Sie dann den Eimer?! Weitere rätselhafte Kommentare der beiden machen es Vision nicht einfacher zu verstehen was hier gerade vorgeht.

Als Vision wieder ins Haus geht, ist Wanda alleine und Geraldine verschwunden, laut Wanda ist sie “heim” gegangen.

Auf einmal ändert sich das Bild und wechselt vom bisher bekannten 4:3 in das allzeitvertraute 16:9 Format und wir sehen (wahrscheinlich) einen Militärkomplex. Dort wird aus dem nichts eine Person aus der Luft geschleudert. Es ist Geraldine, die sogleich von einigen heran nahenden Autos und Personen umringt wird – vermutlich S.W.O.R.D. Agenten. Dies muss die “echte” Welt, dass “wirkliche” MCU sein.

Falls euch das noch nicht reicht, schaut doch mal bei uns im Podcast vorbei, dort warten noch mehr heiße Theorien zur aktuellen Folge.

Sind wir nun schlauer nach drei Folgen? Wahrscheinlich eher nicht, aber ich muss gestehen, genau das macht den Reiz dieser Serie aus. Ich bin schon ganz gespannt zu erfahren wo diese Reise hingeht und wer wirklich der Drahtzieher hinter allem ist. Momentan muss ich Disney wieder verfluchen, weil es nur eine Folge pro Woche gibt. Allerdings ist dies wie schon bei “The Mandalorien” ein Highlight zum Ende und wir Pixeltypen können nun 5 Tage rätseln was als nächstes passiert.

Thomas
Thomas
Geboren im Jahr des Tigers und bereit für alle Schandtaten. Ob Nintendo, PlayStation oder Xbox - ich hatte Sie schon alle. Sträubt euch nicht, mein E-Mail Postfach hat immer geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.