Behind the Pixels

Frohe Weihnachten und kommt gut ins neue Jahr!

Was für ein Jahr. Irgendwie fängt so jeder Jahresrückblick an und ein Thema hat natürlich alles andere überschattet: Covid-19. Ich mag heute nicht großartig darüber schreiben, denn das machen andere zu genüge, auch wenn ich es auch hier nicht ganz außer Acht lassen kann. Denn, zum Jahresbeginn drohte das Projekt Pixeltyp komplett zu implodieren, da mich mein ganzes Team ziemlich zügig verlassen hat und so stand ich ganz alleine da. Wie 2015 als alles begann. Warum? Verschiedene Gründe wurden genannt: “Interessen haben sich verschoben”, “Zeitmanagement”, “Corona”, “keine Lust mehr” und bestimmt fehlt noch das ein oder andere. Alles nachvollziehbare und verständliche Gründe – das Leben ändert sich. Schwer war es dennoch und ich habe mir viele Gedanken gemacht. Was mir aber wirklich sehr unangenehm aufgestoßen ist, war folgendes: Exakt diese Personen, tauchten später an anderer Stelle auf. Alle zusammen. Mit einem neuen Projekt. Die Thematik hat sich überhaupt gar nicht verändert. Ich weiß schon gar nicht mehr wie ich zur Seite kam – aber in den ersten Momenten und auch noch einige Momente später war ich wirklich sehr enttäuscht.

Aber wisst ihr was? Wie ihr seht existiert die Seite noch und das hat vielerlei Gründe: Drei davon heißen Thomas, Henning und Fabian. Die drei Burschen vom Nebengeräusche Podcast haben sich komplett Pixeltyp angeschlossen, arbeiten nun mit mir an dieser Seite weiter und hier herrscht im allgemeinen wieder viel mehr Leben. Das hätte ich zur Mitte des Jahres gar nicht erwartet. Wir haben hier etwas aufgeräumt, die Qualität des Podcasts enorm angehoben und werden hier auch im kommenden Jahr über viele Interessante Dinge sprechen, da laufen schon die ersten Vorbereitungen,. Es wird weiter ehrliche Artikel geben und auch auf unserem YouTube-Kanal sind die Gesichter von uns live zu sehen. Auch möchte ich mich bei Uwe, Alex und Hatzel bedanken – denn mit den dreien konnte ich weitere Menschen für uns gewinnen, mit denen ich mich schon einige Male im Podcast austoben konnte. Ohne euch gäbe es diese Seite nicht mehr und ich bin euch daher wirklich vom ganzen Herzen dankbar!

Der Dank gilt aber auch allen Lesern, Zuhörern und Zuschauern da draußen! Ich weiß zwar nicht genau warum, die Frage stelle ich mir schon seit 2015, aber irgendwie gibt’s immer Menschen die sich das alles hier durchlesen, den Podcast hören und uns dabei zuschauen, wie wir Videospiele spielen oder den YouTube-Kanal wegen der Trailer, etc. ansteuern. Das finde ich nach wie vor echt super krass! Also ein ganz ehrlich gemeintes danke an euch! Es ist schön zu sehen wie sich die Zahlen Tag für Tag verändern und noch schöner, wenn Feedback von euch kommt. Erst heute erhielte ich eine positive Nachricht über den letzten Podcast zu The Last of Us Part II

Wir sehen uns also hoffentlich alle auch im nächsten Jahr wieder. Genießt die Zeit im Kreise eurer Familie und gebt aufeinander Acht. Bleibt bitte gesund und wenn alles gut wird, kommt die Normalität von ganz alleine zurück.

Ich danke euch.

Marco

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.